Angeln auf Rügen - hier geht es zur Anreise

Buchungshotline: 038303 1719




Angeln auf der Ostsee vor Rügen

Angeln wird auf der Insel Rügen immer beliebter und ist mittlerweile zu einem Urlaubssport in der Vor und Nachsaison auf Rügen geworden. Insbesondere die Angelgewässer im Norden am Kap Arkona und im Süden rund um die Halbinsel Mönchgut sind sehr gute Angelgewässer. Die Ostsee gilt als eines der besten Gewässer für atlantische Lachse. Bitte lesen Sie dazu auch noch einmal unseren Beitrag in unserem Blog zum Thema Urlaub an der Ostsee.

Der Norden der Insel Rügen ist besonders bei Lachsanglern sehr beliebt. Die Gewässer sind sehr steinreich und tief genug um dort auch mal einen Meter Lachs zu fangen. Kapitale Fische von 120 cm sind keine Seltenheit. Für das Angeln auf Lachs wird vorwiegend das Trollingfischen angewandt. Bei dieser Technik wird der Köder über ein Bleistück in tiefere Gewässer gesetzt. Dort platziert kann der Lachs dann den Köder jagen und meistens beist ein Lachs dann auch an. Es ist aber, wie beim Angeln üblich mit Geduld verbunden und es kann auch passieren das man mal einen Tag dabei hat wo nichts gefangen wird.

Im Süden der Insel Rügen im Bereich Mönchgut können sie sehr gut Hechte fangen. Rügen gilt als eines der besten Hechtreviere von Europa und Meterfische gehören hier zum Alltag:



Das Angeln auf der Insel Rügen ist in der Herbstsaison wenn die ersten Stürme über die Ostsee peitschen besonders reizvoll. Sollten Sie Interesse an einer Angeltour auf der Insel Rügen haben können sie uns gerne fragen. Wir arbeiten mit Angelguides auf der Insel Rügen zusammen.